Über den BergEin Satz der trefflich für viele sportliche Aktivitäten ist, aber ebenso wunderbar auf die Arbeit als Unternehmer und private Beziehungen passt…

Sich etwas vorgenommen und angefangen hat man schnell, aber es bis zum Ende zu führen und auf dem Weg zum Ziel durchzuhalten ist sehr schwer. Vor allem wenn es anstrengend oder sogar schmerzhaft wird. Dann ist man schnell angehalten von seinem Vorhaben zurückzutreten, sein Ziel aufzugeben und den Rückzug anzutreten.

„Doch das Aufgeben schmerzt noch mehr!“

 

Widerstände sind im sportlichen Bereich sehr schnell da und auch schnell spürbar. Angefangen beim Brennen in den Armen oder Beinen beim Kraftsport, über stechen in der Seite beim Laufen, bis hin zum wirklich heftigen Schmerz, wenn man sich bei einer Aktivität verletzt.

Im unternehmerischen kann es schmerzhaft sein, wenn ein Plan nicht aufgeht, wirtschaftliche Schwierigkeiten drohen oder man einen Auftrag verloren hat bzw. nicht bekommt. Dabei kommt man als Jungunternehmer und Unternehmensgründer deutlich schneller an solche Punkte und muss solche schmerzhaften Erfahrungen machen, als wenn man bereits viele Jahre Erfahrung hat.

Privat sind Schmerzen am häufigsten im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen zu finden. Leichtere Schmerzen hat man, wenn man abgelehnt wird, das heißt nicht mitspielen darf, versetzt wird oder eine Korb bekommt. Doch richtig große Schmerzen hat man meist dann, wenn langwierige Beziehungen, wie Freundschaften oder Lebenspartnerschaften zerbrechen, oder ein geliebter Mensch uns für immer verlässt indem er stirbt. Dabei sind die Schmerzen natürlich meist bei dem am größten, der zurückgelassen wird, aber auch der, der eine Freundschaft oder eine Lebenspartnerschaft beendet, macht das mitunter nicht schmerzfrei.

Und generell sind Veränderungen im Leben mit Risiken verbunden, die schnell zu Problemen und Schmerzen führen können. Doch wenn man sich einmal etwas vorgenommen hat und dann beim ersten Anzeichen von Problemen und Schwierigkeiten aufgibt, sich wieder zurück zieht und alles beim Alten belässt, dann hat man zwar kurzfristig den naheliegenden Schmerz vermieden, doch…

„Meist ist das, was uns zu einem Vorhaben getrieben hat, langfristig viel schmerzhafter, als die Schmerzen durch Probleme und Herausforderungen auf dem Weg zum Ziel!“

 

Aus diesem Grund bleiben Sie immer dran an dem, was Sie sich vornehmen, auch wenn es mal schwierig und somit schmerzhaft wird. Denn wenn Sie vorzeitig aufgeben, dann ist die Situation, die Sie zu dem Vorhaben getrieben hat, wie z.B. Sport treiben, um die Gesundheit zu verbessern, oder das Unternehmen umzustrukturieren, um den Marktanforderungen gerecht zu werden, oder die Partnerschaft zu beenden, weil Sie diese nicht mehr erfüllt, langfristig viel schmerzhafter, als die Herausforderungen, die Ihnen auf dem Weg zu dem, was Sie wollen, begegnen.

Es gibt natürlich auch Situationen, in denen Sie bei Schmerzen wirklich aufhören sollten, wie, wenn Sie sich beim Sport verletzten oder auf Grund unternehmerischer Überanstrengung psychisch und körperlich zusammenbrechen. Doch diese extrem schmerzhaften Situationen sind meist sehr selten, da der Körper und der Geist sehr viel – viel mehr als sich manch einer vorstellen kann – aushalten können.

Viel entscheidender ist deshalb zum Schluss noch der Fakt, dass sich körperliche und geistige Schmerzen im selben Bereich unseres Gehirns abspielen, weswegen man sich bei geistigen Schmerzen meist auch körperlich schlecht fühlt. Dazu sind geistige Schmerzen oft auch langwieriger, als körperliche, und können tiefe langfristige Narben hinterlassen. Deswegen…

„Gewöhnen Sie sich lieber an das Schmerzen überwinden, als an das Aufgeben, wenn es mal etwas weh tut, denn das ist letztendlich besser für Ihren Körper und Ihren Geist!“

 

Zudem habe wir alle auch schon mal den schönen Spruch gehört: „Es ist ein schönes Gefühl, wenn der Schmerz wieder nachlässt!“ Und über das schöne Gefühl des Nachlassens hinaus gibt es noch viel mehr, weswegen es sich lohnt Schmerzen zu überwinden…

Deshalb wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg beim Schmerzen überwinden auf dem Weg zu Ihren Zielen!

The following two tabs change content below.

Marco Angermann

...ist seit über 10 Jahren als Jungunternehmer selbständig und arbeitet aktuell hauptberuflich im Bereich der Energetische Sanierung -> mehr Infos zu seiner Motivation finden Sie hier!

Neueste Artikel von Marco Angermann (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.